Kinderhände auf Tastatur

Medienarbeit mit Jugendlichen

Jugendliche und Medien

Die JIM-Studie untersucht jährlich die Mediennutzung Jugendlicher ab zwölf Jahren. Die Zahlen zeigen, dass das Handy von einem Großteil täglich genutzt wird, gefolgt vom Internet (sofern man beides überhaupt noch voneinander trennen kann). Musik spielt eine große Rolle bei den Interessen Jugendlicher, ebenso das digitale Fotografieren. Auch hier verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen online und offline, zwischen analog und digital.

 

Ich nutze für meine Arbeit die Möglichkeiten, die die technische Entwicklung mit sich bringt. Wichtige Interessen wie Musik, bewegte Bilder oder Fotografie binde ich in meine medienpädagogischen Angebote ein. Da die Jugendlichen meist im Besitz von guten Geräten wie Smartphones sind, können diese im Rahmen einzelner Projekte eingesetzt werden (BYOD = Bring Your Own Device). Dies vereinfacht den Teilnehmern später auch die Anwendung des erworbenen Wissens in ihrem Alltag.

Meine Leistungen

Gerne führe ich Projekte und Kurse zu den unten angeführten Themenbereichen für Sie durch.

 

Bei der Ausarbeitung handelt es sich beispielhafte Abläufe, die Ihnen einen Eindruck vermitteln sollen, in welchen Bereichen meine Schwerpunkt- und Zielsetzung liegt und wie Projekte inhaltlich ausgestaltet sein könnten. Auf Grundlage eines persönlichen Gespräches passe ich die Angebote entsprechend Ihrer Rahmenbedingungen und Wünsche an.


Grafik von Wecker mit dem Vermerk "Internetsicherheit"
Grafik von Schallplatte mit dem Vermerk "DJ-Workshop"
Grafik von Filmklappe mit dem Vermerk "Stop Motion"
Grafik von Videokamera mit dem Vermerk "Videoclips"
Grafik von Fotokamera mit dem Vermerk "Fotografie"
Grafik von Smartphone mit dem Vermerk "Actionbound"