Kinderhände auf Tastatur

Musik aus der Konserve

DJ-Workshops für Jugendliche

Skrillex, Tiësto oder Netsky - so heißen die Rockstars von heute. Sie bespielen die größten Bühnen auf den bekanntesten Festivals und zeigen: DJ's sind längst nicht mehr nur musikalische Unterhalter im Hintergrund.

 

Ein Blick hinter die Kulissen

Doch was machen DJ's da eigentlich genau? Wie mixt man Musik professionell, welche Technik benötigt man dafür und wie lange braucht man, um gut auflegen zu können?

Der technischen Entwicklung ist zu verdanken, dass der Zugang zu einem aktiven Umgang mit Musik heute viel einfacher ist als noch vor einigen Jahren. Software und Musik sind auch für junge Menschen finanzierbar geworden, hilfreiche Informationen sind übers Netz schnell zu finden. Was läge also näher, als an den Interessen der Jugendlichen und den günstigen technischen Voraussetzungen anzuknüpfen? Vor diesem Hintergrund biete ich als DJ mit langjähriger Erfahrung Workshops für Jugendliche und junge Heranwachsende an.

 

Der Rahmen:

  • DJ-Workshops und -Kurse sind einmalig oder über einen längeren Zeitraum möglich. Mindestdauer: fünf Stunden
  • Die Inhalte knüpfen an den Interessen und den eventuell bereits bestehenden Vorkenntnissen der Teilnehmer an. Das Wissen wird nicht theoretisch, sondern unter maximal möglicher aktiver Einbeziehung der Teilnehmer vermittelt.
  • Die musikalische Schwerpunktsetzung liegt im Bereich elektronischer Musik (Genres: House, Techno, Dubstep, Drum'n'Bass und Artverwandtes).
  • Da ein bereits ausgeprägter Musikgeschmack der Jugendlichen von Vorteil ist, empfehle ich ein Mindestalter von 13 Jahren.
  • Die für den Workshop benötigte Technik wird zur Verfügung gestellt.

 

Inhalte von Workshops und Kursen:

  • Entstehung der DJ-Kultur und Rolle des Discjockeys heute
  • Geschichte der Dance-Music
  • Einführung ins DJ-Equipment und Funktionen der Software
  • Musikalische Basics (BpM, Harmonien, Rhythmus, Songstruktur)
  • Mixing Basics (Beatmatching, Crossfader-Mix, Cutten,EQ-Mixing)
  • Der Weg zum ersten Booking (Promotion, Aufbau einer Fanbase, rechtliche Fragen)

 Was haben die Teilnehmer davon?

  • Erweiterung des technischen und musikalischen Wissens
  • Abbau von Berührungsängsten gegenüber Technik
  • Anregung zur aktiven Beschäftigung mit Musik (vom Konsumenten zum Produzenten)
  • Förderung der Motivation, Eigenes zu erschaffen und mit Freude Neues zu lernen
  • Entdeckung neuer Fähigkeiten
  • Kennen lernen eines Ausgleichs zu leistungsorientierten und sprachbezogenen Ansprüchen des Alltags
  • Anreiz, sich kontinuierlich und langfristig mit einem Thema zu beschäftigen
  • Stärkung der Konzentrationsfähigkeit, Schulung des Gehörs für Details
  • Erwerb wesentlicher sozialer Kompetenzen durch Teamwork mit anderen DJ's sowie durch die Auseinandersetzung mit der Selbstdarstellung und der Außenwirkung